Kinderkonzert

, Aktuelles, Allgemein

Am Freitag, den 31.3.2017 war es endlich soweit: die Klassen 3a und 3b duften beim Kinderkonzert in der Stadthalle auf der Bühne stehen. Rund um die Aufführung von Prokofieffs ‚Peter und der Wolf‘ hatten verschiedene Grundschulklassen auch Spiel-mit-Stücke zu symphonischen Werken vorbereitet. Endlich spielten sie nicht mehr wie im Musikunterricht zur CD mit, sondern begleiteten mit ihren Orff-Instrumenten das Orchester der VHS Mettmann-Wülfrath.

Vor ausverkauftem Haus genossen die Kinder trotz der großen Aufregung den spannenden Auftritt und vor allem den begeisterten Applaus des Publikums.

Und das sagten die Kinder hinterher:

‚Ich fand es toll, mit dem Orchester zusammen zu spielen.‘

‚Ich war superaufgeregt. Aber alles hat gut geklappt.‘

‚Ich fand, man konnte sich gut auf den Dirigenten verlassen. Er war echt nett.‘

‚Mir haben die Kostüme von ‚Peter und Wolf‘ gut gefallen.‘

‚Ich fand es toll, dass wir hinter die Bühne gucken konnten.‘

‚Bei uns haben die Leute schon bei der Aufführung mitgeklatscht.‘

‚Ich fand auch, dass sie bei uns am meisten geklatscht haben.‘

Artikel im Internet dazu:

TäglichME: https://taeglich.me/mettmann/viel-beifall-fuer-kleine-und-grosse-kuenstler/

 

Wir malen, basteln und lesen in der Fine-Klasse

, Fine Klasse, Klassen

Die ersten Schulwochen sind ganz schön bunt, das merken die Fine-Kinder ganz schnell.

Wir lernen in jeder Woche einen neuen Buchstaben kennen, Moritz zeigt uns wie man das große I und das kleine i mit Knete schreibt, das ist zum Beispiel Teil unserer Stationen zum Buchstaben der Woche. Dort wird aber nicht nur geknetet, auch gestempelt, ausgeschnitten, in Sand geschrieben, gefühlt und mit Plättchen gelegt.

Im Kunstunterricht bemalt jedes Kind einen Pappteller in seiner Lieblingsfarbe und klebt ein Foto von sich in die Mitte. Jeder Teller ein am Ende ein Glied unserer Klassenraupe, die sich an der Wand im Klassenraum entlang schlängelt.

In unserer Leseecke gibt es ganz schön viele Bücher. Gespannt stecken die Fine-Kinder ihre Nasen in die Bücher und zeigen sich gegenseitig Wörter, die sie schon lesen können.

Es gäbe noch so viel zu zeigen und zu berichten… Was haben wir nicht schon alles gemacht. Am besten ist es, ihr fragt uns selbst 😉

Sozialtage in der Fine-Klasse

, Allgemein, Fine Klasse, Klassen

Die ersten Schultage gestalteten sich für die Fine-Kinder spannend und abwechslungsreich.

Nachdem man sich in der Schule umgeschaut hatte, erste Freundschaften geschlossen hat, stand unter anderem ein gemeinsames Frühstück mit den Paten auf dem Plan. Hier holten sich die neuen Erstklässler die besten Spieletipps und berichteten aufgeregt was sie schon alles in den ersten Schultagen erlebt haben.

Bei einem der Kennenlernspiele haben wir ein Spinnennetz in der Klasse gesponnen. Dabei wurde ein Wollknäuel von Schüler zu Schüler geworfen, jeder nannte seinen Namen und etwas, das man über ihn oder sie wissen sollte. Am ende konnte in unserem Netzt sogar das Klassentier Fine hängen, so stark war das Netz der Klasse und das fanden wir ganz klasse.

Als Gott die Grundschullehrerin erschuf…

, Aktuelles, Allgemein

… machte er bereits den sechsten Tag Überstunden. Da erschien der Engel und sagte: „Herr, Ihr bastelt aber lange an dieser Figur!“ Der liebe Gott antwortete: „Hast du die speziellen Wünsche auf der Bestellung gesehen? Sie soll pflegeleicht, aber nicht aus Plastik sein. Sie soll 160 bewegliche Teile haben. Sie soll Nerven wie Drahtseile haben. Auf ihrem Schoß sollen 10 Kinder gleichzeitig Platz haben – und trotzdem muss sie auf einem Kinderstuhl sitzen können. Sie soll einen Rücken haben, auf dem sich alles abladen lässt, und sie soll in einer vorwiegend gebückten Haltung leben können. Ihr Zuspruch soll alles heilen können, von der Beule bis zum Seelenschmerz. Sie soll sechs Paar Hände haben.“ (mehr …)

Einschulung der Fine-Klasse

, Fine Klasse, Klassen

Endlich war es soweit…

Nach langem Warten war der erste Schultag gekommen, für Faultier Fine, die Kinder der Klasse 1b und die Klassenlehrerin Frau Odenwald ein aufregender Tag.

 

 

Nach dem Gottesdienst begrüßten die Patenklassen die neuen Erstklässler auf dem Schulhof. Ein paar Lieder später ging es dann schon an der Hand des neuen Paten in den Klassenraum. Jedes Fine-Kind fand schnell sein Namensschild und einen Sitzplatz. Die erste Unterrichtsstunde verging wie im Fluge und so hatte sicherlich jeder beim Familienkaffeetrinken am Nachmittag viel zu berichten.