erdmaennchen_banner

Die Jugendherberge

 

Die Jugendherberge ist im Gegensatz zu anderen Jugendherbergen sehr neu und schön. Sie liegt direkt an der Xantener Südsee und hat einen großen Innenhof.

Die Außenanlage ist riesig und hat zwei Beachvolleyballplätze, einen eingezäunten Fußballplatz, zwei Tischtennisplatten und eine große Wiese.

Das Essen wird an einem Buffet serviert. Vom gesunden bis zum ungesunden Essen gibt es viele Speise-Möglichkeiten. Das Essen schmeckt sehr lecker. Man kann drinnen oder draußen essen.

 

Es gibt 4-er und 5-er Zimmer, die auf zwei Stockwerke verteilt sind.Ein Zimmer ist mit einer Toilette, einer Dusche, zwei Waschbecken, einem Schrank, zwei Hochbetten, einem ausziehbaren Bett, einem Tisch, vier Stühlen und einem großen Fenster ausgestattet.

Uns hat es dort sehr gut gefallen.

 

von Aaron, Leander, Moritz und Till

Die ALS wünscht allen schöne Osterferien!

Osterferien2von Ami & Jasmin

 

Osterferien1von Jana & Lotta

Wenn wir Karnevals feiern in der ALS, kann man niemanden mehr stoppen. Selbst die Lehrer verkleiden sich jedes Jahr sehr toll zu einem Motto, wir Kinder lieben das Verkleiden natürlich auch.

(mehr …)

Im Sachunterricht haben wir immer ein bestimmtes Thema. Zu diesem Thema machen wir dann spannende Experimente. Einmal hatten wir das Thema Luft, da haben wir dieses Experiment gemacht: Wir hatten einen Fön und drei Tischtennisbälle. Wir haben den Fön so gehalten, dass die Luft nach oben strömt. Dann haben wir die Bälle auf die Öffnung von dem Fön gehalten, die Bälle sind wie von Geisterhand nach oben gestiegen und sind fröhlich umher getanzt.

(mehr …)

Ich, Charlotte Brinkmann, habe am Vorlesewettbewerb 2015 teilgenommen. Alle Grundschulen in Mettmann durften am Wettbewerb teilnehmen. Erst wurde in den Klassen entschieden, wer am besten lesen kann. Nachdem ein Kind ausgesucht wurde, darf es einer kleinen Gruppe von Lehrern einen kurzen Text vorlesen. Anschließend wird entschieden, wer von allen Klassen am besten vorgelesen hat, er ist der Schulsieger.

(mehr …)

Letzen Frühling hat an der ALS ein kleiner Kinderflohmarkt stattgefunden. Jeder durfte Sachen verkaufen und kaufen. Wir Kinder durften jeder höchstens 5 Euro ausgeben. Das Geld, das wir eingenommen haben, wurde gesammelt für die Finanzierung der Jubiläums-Projektwoche.

In den Klassen wurden Gruppen gebildet, die einen Verkaufsstand organisiert und betreut. Unsere Gruppe hat sich auf dem Schulhof einen Platz ausgesucht, dort haben wir die Decke, die wir mitgebracht hatten, ausgebreitet. Auf die Decke haben wir Spielsachen und Bücher, die wir nicht mehr haben wollten, gelegt. Zwei Kinder aus unserer Gruppe sind losgegangen um sich all die schönen Sachen anzugucken und zu kaufen. Die anderen drei Kinder blieben bei den Spielsachen und haben sie verkauft.

So ging jeder nachher mit tollen neuen Sachen nach Hause und dem guten Gefühl bei den Vorbereitungen für die Jubiläumswoche geholfen zu haben. Wir freuen uns schon auf den Spielezirkus.

von Till & Laurenz

Mitte des zweiten Schuljahres machten wir einen Ausflug in den Wildpark im Grafendberger Wald. Nach der Busfahrt holte uns ein Jäger ab und wir gingen durch den Hintereingang in den Park. Als wir am ersten Gehege angekommen waren, sahen wir das Tier erst gar nicht, das sich dort versteckt hielt. Da gab uns der Jäger, der uns durch den Park führte, einen Tipp: „Guckt mal unter den Stein.“ Da sahen wir auf einmal gelbe Augen aufblitzen und ein rotes Fell. Es war eine Wildkatze.

(mehr …)

Am Freitag, den 31.1.2014 sind wir in die Eissporthalle nach Ratingen gefahren. Alle waren aufgeregt und konnten es kaum erwarten. Als es aufs Eis ging, haben viele von uns gemerkt, dass Eislaufen gar nicht so einfach ist, wie gedacht. Doch nach einigen Minuten konnten selbst die, die noch nie Schlittschuh gelaufen sind, ohne Hilfe ein paar Meter geradeaus fahren. Alle hatten Spaß und viel zu schnell war die Zeit dann herum. „Das war ein super Ausflug!“ Da waren sich alle einig.

von Jana

Einmal in der Woche gehen wir in 2 Gruppen in den Computerraum. Da dürfen wir manchmal Spiele spielen oder Mathe, Deutsch, Sachunterricht üben oder etwas schreiben und ausdrucken.

Das Programm „Lernwerkstatt“ ist cool, weil es so viele verschiedene Themen gibt und man es sich oft aussuchen kann, was man üben möchte.

von Ami

Im Sommer hatten wir Radfahrtraining. Es wurde auf beiden Schulhof je ein Parcours aufgebaut und wir mussten hindurch fahren.
Nach der Hälfte der Zeit haben wir gewechselt. Alle Kinder fanden es toll und wir freuen uns auch aufs nächste Radfahrtraining.

von Jana

Bei der Einschulung waren wir erst in der Kirche. Dann sind wir zur Schule gelaufen.

Nach der Feier sind wir mit Frau Bußkönning in die Klasse gegangen und in der Klasse haben wir auch schon Hausaufgaben aufgekriegt, nämlich eine Kirche auszumalen.

Es war sehr, sehr toll!

von Till